156. Generalversammlung des Liederkranz Bad Herrenalb

Rainer König bleibt Vorsitzender und Karl Schweikart ist seit 65 Jahren aktiver Sänger

 

Vereinsvorstand Rainer König begrüßte zu Beginn der Veranstaltung seine Sänger mit Familien, den Ehrenvorsitzenden Günther Kull, die Ehrensänger des Vereins, anwesende Vereinsmitglieder und den ersten Vorstand der Skizunft Wilfried Weiß.

Im Mittelpunkt von König`s Bericht, bei der 156. Generalversammlung des Vereins im Restaurant „Villa Lina“, stand der Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr.

Über fünf herausragende Höhepunkte konnte König den Anwesenden Bericht erstatten.

Bereits im März fand das große Konzert in der vollbesetzten Klosterkirche statt. Zusammen mit dem Chor der Falkensteinschule Bad Herrenalb und dem gemischten Chor der Hochschule Karlsruhe „Vocal recources“.

Verschiedene Auftritte bei der Gartenschau, unter anderem bei der Eröffnungs-

veranstaltung. Der Beitrag des kleinen Chors auf der großen Gartenschaubühne mit „Lass mich dein Badewasser schlürfen“ rief Beifallsstürme hervor. Die Organisation beim Auftritt von 40 Chören des Chorverbandes Enz an einem Wochenende im Juli auf der Gartenschau war für den Verein ein Kraftakt, wurde jedoch mit Bravour gemeistert.

Im Oktober fand in der Nordkirche von Neureut das große Chorkonzert aller 8 Chöre unseres Chorleiters Makitaro Arima statt. Großer Höhepunkt war die Erstaufführung der von ihm komponierten Luther-Kantate.

Letztmals fand zum Abschluss des Sängerjahres am 2. Weihnachtsfeiertag im Kurhaus der musikalische Jahresabschluss statt. Unter dem Motto „Chormusik und Big Band-Sound“ waren die Besucher von den Gesangsdarbietungen des großen und kleinen Chors des Vereins begeistert. Die Big-Band des Musikvereins Spielberg mit Christian Romoser als Solosänger war der Renner des zweiten Programmteils.

Der eintägige Jahresausflug im November führte die Sänger mit ihren Familien in die Landeshauptstadt nach Stuttgart. Fernsehturm, Führung durch das Uhlbacher Weinbaumuseum und der Einkehr in einer urschwäbischen Gaststätte fanden großen Anklang.

Der Ausflug der Sänger führte nach Bofsheim in die Heimat unseres Sängers Hubert Hettinger. Am Abend stand ein Auftritt beim 150-jährigen Jubiläum des Chores „Eintracht Bofsheim“ auf dem Programm.

 

König berichtete, dass der Verein auch in diesem Jahr durch verschiedene Veranstaltungen gefordert sei. Höhepunkte sind ein Konzert im Rahmen des Kultursommers zusammen mit dem Frauenensemble „Voclears“ im Kurpark und die Verpflichtung von „Camerata Musica Limburg“ mit einem Auftritt im Kurhaus.

Seinen letzten Auftritt als Mann der Finanzen hatte Kassier Günther Rothuß.

Nach zehnjähriger Tätigkeit wird er von Karlheinz Rumpel abgelöst. Rothfuß berichtet den Anwesenden über ein Minus in der Kasse von ca. 1.100 €. Das Salär des Chorleiters und Ausgaben für Noten sind jedoch nicht in Gefahr. Die Kasse wurde von den Sängern Krampert und Theis geprüft und ergab wie immer keinerlei Anlass zu irgendwelchen Beanstandungen. Rainer Krampert, der den Bericht über Kassenprüfung kurz erläuterte, bestätigte Rothfuß eine ordnungsgemäße Kassen- und Belegführung.

Nach 10-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als „Schatzmeister“ des MGV wird Günther Rothfuß weiterhin als 2. Bass im Chor aktiv sein. Vorsitzender Rainer König überreichte dem scheidenden Kassier einen Essensgutschein.

Sängervorstand Ulrich Hädinger berichtete über die gesanglichen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Im Jahr 2017 waren insgesamt 43 Chorproben zu absolvieren. Insgesamt 63 Termine bei 18 Auftritten und 2 Beerdigungen.

Von insgesamt 150 zu erreichenden Punkten war Karl Schweikart (147 Punkte) der fleißigste Sänger des Jahres. Gefolgt von Willi Holdermann (140 Punkte) und Günther Kull aus Bernbach (138 Punkte).

Der Verein hat aktuell 35 aktive Sänger. Ziel ist es, so Hädinger, dass bei Auftritten ca. 30 Sänger auf der Bühne stehen. Die Chorliteratur sollte sowohl von traditionellen als auch von klassischen Liedbeiträgen, wie in den vergangenen Jahren, geprägt sein.

Der erste Tenor bräuchte Unterstützung, so Hädinger. Da traf es sich gut, dass der einzige Neuzugang, Sebastian Weiß, gerade diese Stimmlage hatte. Im hinteren Teil des bekannten Jägerwegs (Erschließungsabschnitt) sind nun auf einer Länge von 100 Metern vier aktive Sänger ansässig.

Ein großer Dank gilt unserem Chorleiter Makitaro Arima der dem Verein nun im siebten Jahr vorsteht und gesanglich weit nach Vorne gebracht hat.

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch „Jungsänger“ Christoph Ruppert in gekonnter Manier durchgeführt. Die anwesenden Mitglieder waren einstimmig dafür.

Eine Generalversammlung ohne Ehrungen von passiven und aktiven Vereinsmitgliedern ist kaum vorstellbar. Deshalb wurde Torsten Hartig für 25 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt. Jeweils 40 Jahre haben dem Verein die Treue gehalten Karl Hennrich, Herbert Merkle und der früher aktive Sänger Klaus Thoma. Für die Jubilare gab es eine Urkunde und ein Präsent.

Für 10 Jahre als aktiver Sänger wurde Georg Huchler geehrt.

Hubert Hettinger ist nunmehr 25 Jahre im Verein aktiv und wurde vom Vereinschef König zum Ehrenmitglied ernannt. So ganz nebenbei ist der Jubilar

auch stellvertretender Dirigent und leitet bei Abwesenheit unseres Maestros die Chorproben. Und nicht zu vergessen, ist er auch für die Mitgliederverwaltung zuständig.

Für langjährige Vereinstreue und aktiven Gesang wurden vom Sängervorstand und Vorstand geehrt und mit Urkunden ausgezeichnet:

 

v.l.n.r. Dr. Ulrich Hädinger (Sängervorstand), Rainer Schmidt, Georg Huchler, Karl Schweikart, Hubert Hettinger, Klaus Thoma und Rainer König (Vorstand)

 

Für 50 Jahre als Sänger im 1. Bass wurde unser Schreinermeister Rainer Schmidt vom Vorstand geehrt. Noch in diesem Monat feiert unser Rainer seinen 70. Geburtstag und hat für das große Fest alle Sänger eingeladen. Die Sänger und die Vorstandschaft freuen sich jetzt schon darauf.

Eine seltene Ehrung für 65 Jahre aktives Singen wurde Karl Schweikart zu Teil. Das Singen hat er in seinem Geburtsort in Loffenau gelernt.

König gratulierte Karl Schweikart auch im Namen aller Sänger und hob hervor, dass er als Sänger im 1. Bass über viele Jahre hinweg die vereinsinterne Sängerwertung gewonnen hat. Auch 2017 war dies wieder der Fall. Eine weitere Ehrung für den treuen Sänger folgt beim Chorverbandstag in Ötisheim.

 

v.l.n.r. 50 aktiv als Sänger Rainer Schmidt, 65 Jahre aktiv als Sänger Karl Schweikart
und Vorstand Rainer König

 

Fast vergessen wurde der Tagesordnungspunkt „ Wahlen“. Das aber nur, weil sämtliche Inhaber für weitere drei Jahre bereit waren die Ämter weiterhin zu begleiten. Zwei Änderungen standen doch zur Abstimmung. Für den bisherigen Kassier wurde der bisherige Schriftführer und Pressewart Karlheinz Rumpel gewählt. Dieter Bamberger übernimmt das Amt des Schriftführers und Pressewarts. Alle wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.

Unter Punkt Verschiedenes wurde dem Antrag des Sängervorstands Ulrich Hädinger auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für aktive Sänger einstimmig stattgegeben. Die Beiträge erhöhen sich ab 2018 von jährlich 50 € auf 75 €.

Bei ca. 45 Chorproben im Jahr sind dies mal 1,70 € für ein Probenbesuch.

Die Neue Vorstandschaft des MGV

v.l.n.r. Dieter Bamberger (Schriftführer), Dr. Ulrich Hädinger (Sängervorstand), Rainer König (Vorstand), Karlheinz Rumpel (Kassier), Hubert Hettinger (stellv. Kassier)

 

 

 

 

 

Männergesangverein Liederkranz Bad Herrenalb - Email: info@mgv-badherrenalb.de
 powered by  www.fs-medien.net  +  www.smp-net.de