Makitaro Arima

Chorleiter Makitaro Arima

der in Kanagawa/Japan geborene Bass-Bariton studierte Komposition an der staatlichen Hochschule für Künste Tokyo bei Akira Miyoshi. 1998 erhielt er den 2. Preis beim Kompositionswettbewerb für Chormusik des Amtes für kulturelle Angelegenheiten in Japan.

Als Mitglied des "Shin-Yu-Kai" Chores in Tokyo sang Makitaro Arima unter Dirigenten wie Seiji Ozawa, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Eliahu Inbal bevor er 1999 sein Gesangsstudium bei Donald Litaker an der staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe aufnahm. 

Als Solist trat er in Reinhart Keisers "Nebukadnezar" in der Titelrolle, wie auch als Pantalon ins Prokofievs "Die Liebe zu den drei Orangen" in Erscheinung. Im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals interpretierte Makitaro Arima den Polizisten von Ichiro Nodairas "Madrugada". Im Konzert- und Oratorienfach war er 2006 als erster Priester in Mozarts Thamos, sowie in Bachs Magnificat unter der Leitung von Rolf Beck zu hören. Im gleichen Jahr sang er Deutsches Requiem von Brahms in Karlsruhe und Weihnachtsoratorium (Bach) mit der Konstanzer Philharmonie. Eigene Kompositionen konnte Makitaro Arima bei zahlreichen Liederabenden in Deutschland und Japan zu großen Erfolgen bringen. Zudem bringt ihm die Leitung mehrerer Chöre zusätzliche Erfahrung und Erfolg. Seit 2005 hat der japanische Bass-Barition einen Lehrauftrag für Gesang an der Karlsruher Musikhochschule.

Seit 2011 hat er die Chorleitung beim MGV Liederkranz Bad Herrenalb übernommen.

Männergesangverein Liederkranz Bad Herrenalb - Email: info@mgv-badherrenalb.de
 powered by  www.fs-medien.net  +  www.smp-net.de