Am 20.03.2011 erhielten die beiden “dienstältesten Sänger” des Liederkranzes beim Verbandstag des Chorverbandes Enz in Ötisheim eine Ehrenurkunde für 65 Jahre aktive Sängertätigkeit. Zum Dank und als Anerkennung für diese ungewöhnliche Leistung war der Bad Herrenalber Liederkranz mit 35 Sängern nach Ötisheim gekommen, um den beiden Jubilaren mit dem Schubertlied “Das Abendrot – O wie schön ist Deine Welt, Vater wenn sie golden strahlet” musikalisch zu gratulieren.

Wilhelm Lörcher gehörte zu den Sängern, die im Sommer 1946 den Liederkranz nach dem Krieg neu aus der Taufe hoben. Von 1956 bis 1979 war er 1. Vorstand des Vereins, seither ist er Ehrenvorsitzender. In seine Amtszeit fiel das 100-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 1962, welches unter seiner Federführung gebührend gefeiert wurde. Auch dem Enzgau – wie der Chorverband Enz bis vor vier Jahren hieß – stand Lörcher lange Zeit vor und pflegt bis heute enge Kontakte zu den Sängern der darin organisierten Vereine.

Helmut Schaible begann seine Sängerkarriere zunächst auf dem Dobel. Nachdem er sich im benachbarten Herrenalb niedergelassen hatte trat er in den Liederkranz ein. Als Kassier war Schaible viele Jahre lang für die Vereinsfinanzen verantwortlich. Ein Höhepunkt seiner Tätigkeit war die maßgebliche Organisation einer Konzertreise auf den fünften Kontinent, welche die Sängerfamilie im Jahr 1995 u.a. nach Melbourne, Adelaide und Sydney führte.

Alle Herrenalber Sänger möchten sich bei den beiden Jubilaren ganz herzlich für ihren zum Wohle des Liederkranzes geleisteten Einsatz bedanken und ihnen auch für die Zukunft weiterhin viel Freude am Chorgesang wünschen!

Der Ehrenvorsitzende des Chorverbandes Enz ließ es sich nicht nehmen sich mit einer kurzen Ansprache für seine hohe Auszeichnung zu bedanken. Dafür erhielt ?unser Wilhelm? von den rund 600 in der Ötisheimer Erlentalhalle versammelten Sängerinnen und Sängern frenetischen Beifall.